Starker €

Der Euro ist wieder so stark wie vor der Krise im Mai, aber trotzdem sind die Gefahren noch nicht beseitigt. Am Dienstag habe ich gesehen, wie der € wieder über die Marke von 1,32 Dollar schoss und damit sogar das Niveau von Anfang Mai übertraf. (Ein Beitrag im Netz dazu.)Ich denke die meisten Spekulanten, die Wetten gegen den Euro gestartet haben, haben diese Wetten aufgelöst. Der Angriff gegen den Euro ist also zunächst abgewehrt. Von Spekulanten war in diesem Fall von Hedge-Fons die Rede, die an allen Märkten versuchten Gewinne zu erzielen. Und eben die meisten die mit Währungen spekulieren, hatten sich gegen den Euro positioniert. Also also die Hedge-Fons ihre Wetten zum richtigen Zeitpunkt aufgelöst haben, wurden ihnen ansehnliche Gewinne beschert. Andere hingegen, und das war der Großteil, verloren ihre Wetten und mussten große Verluste einstecken. Infolge dessen wurde also die Wetten gegen den Euro stark reduziert.

Doch fraglich ist, ob die Euro-Krise auch wirklich vorbei ist?! Honoriert wurden auf jeden Fall die großen Sparanstrengungen von Krisenländern wie Griechenland, Spanien oder Irland. Aber man warnt vor einem neuen Ausbruch, wenn der Druck der Finanzmärkte und damit die Reformanstrengungen nachlassen und somit der Euro wieder ins Visier kommt. Zunächst hat sich der Euro also wieder erholt und die Skulptur mit den gelben Sternen leuchtet vor der EBZ-Zentrale in Frankfurt am Main. Wir befinden uns zwar in einer globalen Finanzkrise, aber man darf nicht vergessen, dass der Euro bisher auch eine starke Geschichte hinter sich hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s