Archiv des Autors: mariefinz

Reich, reicher, superreich!

Wieder wurde eine schöne Liste veröffentlicht, eine Aktualisierung der reichsten Deutschen in unserer Bundesrepublik. Eine wirkliche Aktualisierung war es allerdings nicht, denn immer noch führen die ALDI-Brüder die Spitze an! Das Manager Magazin berichtet, dass Karl Albrecht mit 17.1 Milliarden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Klingeling bei Sarrazin

Das sind mal glatte 10 000 Euro Pension – der Deal für seinen freiwilligen Abgang. Thilo Sarrzin kann jetzt erst einmal durchatmen. Nun hat er eine dicke Geldbörse, denn seinen Abgang ließ er sich regelrecht vergolden und er bekommt mehr, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Immobilien als Kapitalanlage

Der Euro steht zur Zeit im Blickfeld vieler Anleger und hat es nicht leicht. Anleger sind verunsichert aufgrund der Nachrichten über milliardenschweren Hilfspakete für EU-Mitgliedsstaaten. Aus diesem Grund steigt die Nachfrage nach Immobilien als Kapitalanlage mehr denn je. Allerdings darf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Geldregen auf der Funkausstellung

Massig Profit wittern auch in diesem Jahr doch wieder die Austeller auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin, die am 03.09. beginnt. Zu dem hat die auch noch 50jähriges Jubiläum, das heißt die Veranstalter werden mehr und mehr und die gesamte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Starker €

Der Euro ist wieder so stark wie vor der Krise im Mai, aber trotzdem sind die Gefahren noch nicht beseitigt. Am Dienstag habe ich gesehen, wie der € wieder über die Marke von 1,32 Dollar schoss und damit sogar das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Taschengeld

Ich musste letztens daran denken, wie ich doch früher mit meinen Eltern immer um mein Taschengeld gefeilscht habe. Mein älterer Bruder durfte ständig in seinen kleinen Fussballclub bei uns im Dorf. Dafür musste er aber 3 Mark bezahlen, die meine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen